AAG Schweiz

Brief vom August 2014 an die Mitglieder der AAG

Liebe Freunde der AAG

Die Aktivitäten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft (AAG) – hervorgegangen aus der 1941 von Hans Urs von Balthasar und Robert Rast gegründeten Studentischen Schulungsgemeinschaft (SG) – werden seit je von einem Vorstand koordiniert. Dieser organisiert vor allem AAG-interne Tagungen und Zusammenkünfte sowie öffentliche Anlässe. Daneben gibt es Zusammenkünfte innerhalb von Ortsgruppen.

Nachdem sich Hans Urs von Balthasar (HUvB) in den 80er Jahren immer weniger für die AAG engagieren konnte, übernahmen ab 1980 Dr. Anton Cadotsch und ab 2005 Dr. Hans Schaller SJ die Funktion des Geistlichen Beraters des AAG-Vorstandes. Die bis 1980 jährlich mit HUvB organisierten Triduen und Herbsttagungen wurden in der Folge als Frühlings- und Herbsttagungen mit verschiedenen Referenten fortgesetzt. 1986 leitete HUvB zum letzten Mal seine 1950 eingeführten Einsiedler Adventseinkehrtage. Seither wurden dazu verschiedene Theologen und Kirchenleute eingeladen.

Seit den 90er Jahren nahmen immer mehr Interessierte, die seinerzeit Balthasars SG-Kurse nicht besucht haben, an den von "AAG Schweiz" und den Ortsgruppen organisierten Anlässen teil.

Der AAG-Vorstand sieht sich heute aus verschiedenen Gründen nicht mehr in der Lage, seine aufwändige Arbeit weiterzuführen. – Die AAG ist juristisch kein Verein, sondern eine "Einfache Gesellschaft". Basierend auf einem Rechtsgutachten hat der AAG-Vorstand an seiner Sitzung vom 2. Juni 2014 beschlossen, die "AAG Schweiz" auf Ende August 2014 aufzulösen. Die Ortsgruppen (z.Zt. sind Luzern und Solothurn aktiv) sind von diesem Entscheid nicht betroffen und können als eigenständige Gemeinschaften aktiv bleiben. Die Organisation und Durchführung der in den letzten Jahren meist sehr gut besuchten Einsiedler Adventseinkehrtage wird inskünftig von einem neu entstehenden "Freundeskreis Hans Urs von Balthasar" übernommen.

Mit herzlichen Grüssen

Für den AAG-Vorstand:
Robert Huber


© Akademische Arbeitsgemeinschaft – Seite drucken – Startseite